Accelerator – Diese 8 Punkte sollten Gründer beachte

Es enstehen immer mehr Accelerator-Programme. Das ist gut für Gründer, denn sie haben die Qual der Wahl. Doch bei der Auswahl des richtigen Programms sollten Gründer viele Dinge beachten. Wie in einer guten Ehe gilt: Drum prüfe, wer sich ewig bindet, ob sich nicht was Bessres findet.

Nach den erfolgreichen Beispielen einiger US-Accelerator-Programme entwickeln sich seit einiger Zeit auch weltweit immer mehr dieser Gründerplattformen. So zählte Forbes unter Berufung auf eine wissenschaftliche Studie vor kurzem über 1.600 Inkubatoren und Acceleratoren weltweit. Ihr Einfluss auf den Startup-Erfolg wird jedoch kritisch gesehen. f6s zählt etwas genauer und kommt auf über 5.300 Programme (wobei vieles doppelt gezählt wird). Auch in Europa und insbesondere Deutschland entstehen immer mehr Acceleratoren. Jüngste Beispiele sind etwa die BMW Garage, der Metro Accelerator oder SpinLab – The HHL Accelerator in Leipzig. Das ist gut für Gründer, denn sie haben die Qual der Wahl. Doch bei der Auswahl des richtigen Programms sollten Gründer viele Dinge beachten.

Weiterlesen

Schweizer Cashcloud AG notiert ab heute in Frankfurt im General Standard

  • Zulassung von 12 Mio. Inhaberaktien
  • Smartphone wird durch cashcloud-App zur elektronischen Brieftasche
  • Kooperation mit MasterCard®
  • Ausweitung der cashcloud eWallet auf gesamten Euroraum beabsichtigt

Basel, 8. Juni 2015. Die Schweizer Cashcloud AG (cashcloud), ein junges Fintech- Unternehmen, welches das Smartphone zur Brieftasche macht, mit dem Chairman Sven Donhuysen, notiert seit dem heutigen Montag im General Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse. Zugelassen wurden 12 Mio. Inhaberaktien mit der ISIN CH0132106482 und der WKN A14NYB. Das Börsenkürzel lautet „KCC“. Es handelt sich um eine reine Notierungsaufnahme; eine Kapitalerhöhung war mit dem Gang an die Börse nicht verbunden. Die Aktie wird heute erstmals gehandelt. Der Börsengang von cashcloud wurde von der VEM Aktienbank, München, begleitet. Designated Sponsor ist die Süddeutsche Aktienbank.

Weiterlesen

Was ist ein Serial Entrepreneur?

Ein Serial Entrepreneur (Serienunternehmer) gehört zu der Gruppe der „Habitual Entrepreneurs“ (Mehrfachgründer). Im Gegensatz zur zweiten Untergruppe der „Habitual Entrepreneurs“, dem „Parallel Entrepreneur“ ist der „Serial Entrepreneur“ immer nur an einem Gründungsprojekt gleichzeitig beteiligt. Nach Abschluss des Projekts widmet er sich einem neuen Projekt. Wie ist meine IP-Adresse.  Hierbei ist nicht entscheidend, ob die Projekte erfolgreich oder nicht erfolgreich abgeschlossen werden, da sich Entrepreneure über ihre Tätigkeit während des Projekts definieren. Zu diesem Zeitpunkt kann noch keine Aussage über einen eventuellen Erfolg getroffen werden.

Weiterlesen

SEO für Startups – die sechs grössten Fehle

Einfach nur eine Webseite zu haben reicht nicht aus, selbst wenn man Werbung auf anderen Marketingkanälen betreibt. Früher oder später kommt das Thema SEO auf. Im Vergleich zu anderen Marketingmitteln zeigen SEO-Massnahmen jedoch oft erst nach einer gewissen Zeit Wirkung.

Unabhängig, ob man im Web Geld verdienen möchte oder sich via 1-Mann-Betrieb als Handwerker oder Gebäudereiniger selbstständig gemacht hat, in der heutigen Zeit ist eine Firmenwebseite gang und gäbe. Doch einfach nur eine Webseite haben reicht nicht aus, selbst wenn man Werbung auf anderen Marketingkanälen betreibt. Früher oder später kommt das Thema Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO, auf.

Als cleverer Unternehmer hat man ein Firmenkonzept, das auf mehrere Marketingkanälen basiert – dabei sollte vor allem SEO nicht vernachlässigt werden. Im Vergleich zu anderen Marketingmitteln, wie z.B. Flyer, einer Zeitungsanzeige usw. zeigen SEO-Massnahmen jedoch oft erst nach einer gewissen Zeit Wirkung. Das ist die meisten Startups ein Problem ist. Nur wenige Jungunternehmen haben nämlich genügend finanzielle Rücklagen auf der Seite, um die anfänglichen Hungerperioden ohne Schwierigkeiten überbrücken zu können. Es geht darum, so schnell wie möglich Geld zu verdienen. SEO zählt zwar zu den langfristigen Marketingmassnahmen, macht sich aber definitiv bezahlt.

Weiterlesen

Kostenlose Kundenköder: Diese 5 Marketing-Massnahmen kosten dich keinen Pfennig

Gerade in der Anfangsphase eines Startups ist das Geld knapp und wird dringend in der Produkt-Entwicklung gebraucht. Dabei ist das Marketing genauso wichtig. Denn ein Top-Produkt, von dem niemand was weiss und das niemand kauft, hat selbstredend wenig Erfolgsaussichten.

Auch wenn das Budget knapp ist, gibt es eine ganze Menge Möglichkeiten, an Kunden zu kommen. Vorraussetzung dafür ist natürlich ein grossartiges Produkt, das für potentielle Kunden einen echten Wert darstellt.

Das setzen wir einfach mal voraus. Hier sind fünf Marketingmassnahmen, mit denen du auch ohne Knete an Kunden kommst:

Weiterlesen

„Don’t fuck around!“: Diese 10 Gebote machen dein Startup zur Sales-Raket

Sales sind die Königsdisziplin auf dem Weg zum erfolgreichen Geschäftsmodell. Was Startups im Gespräch mit potenziellen Kunden unbedingt tun und lassen sollten.

Sales-Papst zu Besuch beim Gründervolk

Am Ende feiern sie ihn wie Steve Jobs zu besten Zeiten. Kaum hat Steli Efti seine Predigt auf der Bühne des Pioneers Festivals in Wien beendet, erntet er stehende Ovationen. Dabei hat er in den 45 Minuten zuvor gefühlt zwölf mal das Wort „Fuck“, neun mal „Bullshit“, drei mal „Motherfucker“ und sieben Mal „Asshole“ in die Menge geschleudert.

Das junge Gründervolk aber könnte dem gebürtigen Griechen, der in Deutschland aufgewachsen ist und jetzt im Silicon Valley sein Unwesen treibt, nicht dankbarer für seine Schimpfwörter sein. Immerhin versteht Efti es so gut, wie kein anderer, ihnen die Angst vor der Königsdisziplin im Startup-Geschäft zu nehmen: den Sales.

Weiterlesen

10 Adwords-Fehler, die Startups richtig Geld kosten

Jeder der mit Adwords gearbeitet hat weiss, dass man da sehr schnell, sehr viel Geld verbrennen kann. Für junge Unternehmen ist das natürlich schmerzlich. Welche Fehler du vermeiden kannst und auf was du sonst noch so achten solltest.

Jedes StartUp kommt irgendwann (hoffentlich) an den Punkt , dass das Produkt “fertig” ist. Die ersten Tests sind abgeschlossen – nun sollen die ersten echten Kunden gewonnen werden. Dafür eignet sich Adwords eigentlich ganz gut, weil du dein Produkt direkt zum relevanten Problem präsentieren kannst:

Ich will ein Iphone kaufen – das Problem
“Iphone s6 shop” – der Suchbegriff
Ein Onlineshop – die Lösung

Für dein StartUp sieht das natürlich anders aus – aber ähnlich.

Weiterlesen

So finden Gründer den richtigen Investor

So finden Gründer den richtigen Investor
Bildmaterial: Alvimann

Accelerator, Inkubator, Company-Builder, Business-Angel, Venture-Capital – wer heute einen Investor sucht, hat so viele Anlaufstellen wie selten zuvor. Gleichzeitig kann es bei dieser Flut schwer werden, den richtigen Partner beziehungsweise Investor zu finden. Grund genug für uns, um einmal einen differenzierten Blick auf die Startup-Förderlandschaft zu werfen und einige der bekanntesten Startup-Unterstützer vorzustellen.

Weiterlesen